Channeling am heiligen Abend 2002:

Ich beginne nun auf der Erde ein neues Werk. Es hat vor 2000 Jahren in der geistigen Ebene seinen Anfang genommen. Von oben nach unten bringe ich meine Botschaft, und das ist der Weg. Es geht in diesem Weg darum, in jede Zelle eines jeden menschlichen Körpers mein Bewusstsein der Einheit mit Gott zu bringen, und dies ist der Weg von oben nach unten, jedoch nur im Menschen, nicht in der Erde. Die Erde ist und war immer eins mit Gott, gleich den Engeln, und kann nichts gegen den Willen Gottes tun.

Ich bin der Wille, d.h. der Vollzug des göttlichen Willens, der diese Erde mit allen auf ihr lebenden Menschen in ihre Bestimmung führt: Das Paradies auf Erden zu erschaffen und somit dem Wesen der Erde wieder zu erlauben, sich voll zu entfalten. Die Erde hat keinen eigenen Willen, deshalb soll der Mensch sich die Erde "untertan" machen und sie durch seine Willenskraft, d.h. durch seine wieder gefundene Bestimmung unterstützen, wieder voll erblühen zu können, in einer Schönheit, wie sie vorher auf Erden noch nie gesehen wurde.

Vor meiner Geburt lebten die Menschen auf dieser Erde in der Verstärkung ihres Karmas, doch konnte ich durch meine Rückkehr zum Vater den weiteren Aufbau des Karmas stoppen und die Seele des Menschen in den Ausgleich des Karmas, d.h. in den Ausgleich von gut und böse, lenken, wodurch die Seelen sehr vieler Menschen in den letzten 2000 Jahren sehr reifen konnten. Seit geraumer Zeit ist auch der Geist des Menschen im Umbruch und strebt nach Auflösung der Dualität im Geiste, indem er sich dem wahren Wesen der Meditation mehr und mehr öffnet.

Nun beginne ich eine neue Epoche, in der es darum geht, die Menschen auf eine weitere Ebene der Verwandlung vorzubereiten: die Verwandlung der Materie. Dies bedeutet, dass sie einerseits in der Meditation immer leichter erleben können und werden, dass sie die Einheit mit dem Geist Gottes wieder finden, andererseits jedoch werden sich die unbewussten, d.h. nicht greifbaren und deshalb ungelösten Konflikte immer schneller in der Materie (Körper, Beziehungen, Beruf, Umwelt) manifestieren und widerspiegeln.

Da der Geist der Erde in eine neue Dimension geht, schreit die Erde nach Erlösung und Heilung, sie schreit nach der Befreiung und Erlösung vom Karma der Menschen! Ich selbst wirke als höchste Vollzugsinstanz auf dieser Erde durch die Materie, als ihr Wächter, und mit persönlicher Willenskraft vollziehe ich die Spiegelung deines Karmas, deines Unterbewusstseins und deines Egos, d.h. dass du mich genau in all den ungelösten inneren und äußeren Konflikten deines Lebens wieder finden kannst, um mich als Spiegel anzunehmen und die Einheit mit dem Leben wieder zu finden. Erst durch die Anerkennung dieser Einheit kannst du in sie hineinwachsen und aus ihr heraus dein wahres und ganzes Selbst wieder finden.

Ich bin damals nach meiner Kreuzigung und Auferstehung zurückgekehrt zu meinem Vater. Nun komme ich wieder auf die Erde und dringe immer weiter in das Bewusstsein eines jeden Menschen, um Liebe, Wahrheit und Frieden zu bringen. Ich halte die Verbindung zwischen dem Innersten der Erde und dem Innersten des Universums. Es ist die Verbindung von innen und außen, im Menschen getrennt durch das Bewusstsein seines eigenen Selbst, das entscheiden kann, von einem zum anderen zu gehen, um letztlich die Trennung aufzuheben und in allem gleichzeitig zu sein: Bei Gott, in mir und auch im Außen, in der Materie, zu sein zu fühlen und zu leben, und das alles aus freier und selbstbewusster Entscheidung heraus.

Diese Entscheidung ist es, die es mir ermöglicht, mein Ego zu erkennen, um meine Identifikation mit ihm (dem Ego) zu überwinden und die Einheit mit allem wieder herzustellen. Aus dieser wieder gefundenen Einheit heraus gebiert das, was ich wirklich bin, mein wahres Selbst, wenn ich mir erlaube, wieder zu dem eigenen und persönlichen Wesen zu werden, d.h. wenn ich beginne, bewusst und freiwillig die Einheit wieder zu verlassen!

Das überwundene Ego bringt uns in die Einheit und

das Loslassen der Einheit bringt uns unser wahres Selbst.

Christus wurde geboren, nachdem Jesus gestorben war, und aus Christus, der die Einheit mit Gott, mit dem Leben und mit dem Unfassbaren ist, gebiert nun jeder Mensch sein eigenes wahres Selbst, so er sich dem Christus in sich hingeben und in die Einheit mit allem Angenehmen und Unangenehmen wachsen kann. In dieser Einheit überwindet jeder Mensch sein Ego und gebiert sich selbst mit dem Schritt, diese Einheit wieder zu verlassen.

geschrieben von Raimund 24.12.2002 in der Energie von Christus


Zurück Home