Nr.5 hellviolett,

eine Energie von Erzengel Ariel

Thema: Entwicklung spiritueller Fähigkeiten


Spirituelles Arbeiten hat immer auch etwas mit "Spielen" zu tun, obwohl vieles sicher kein Spiel ist, im lächerlichen Sinne. Ich meine, dass spirituelle Fähigkeiten niemals "ernst" sind, sondern wenn dann tief berührend. Erzengel Ariel versucht mir die Verbindung von Spiritualität und Leichtigkeit zu vermitteln. Dazu braucht es jedoch noch eine Versöhnung in mir bzw. erstmal um eine grundlegende Entscheidung.

Es geht um die Frage: "Erschafft der Geist den Körper oder der Körper den Geist?" Natürlich kann der Körper ohne den Geist nicht existieren, doch ist das nur eine theoretische Aussage. Wenn ich mich mit meinem ganzen Herzen dafür entscheide, dass der Geist den Körper erschafft und in ihm lebt, dann hat das Konsequenzen. Sehr viel altes Sicherheitsdenken entfällt somit, weil die Sicherheit im außen, über andere Menschen oder über materielle Dinge plötzlich nicht mehr existiert. Ebenfalls wird die Verantwortung, wie ich mit mir selbst, mit Gedanken, Gefühlen oder Handlungen umgehe, noch wesentlich größer. Egospiele, wie mich selbst immer nur herunter zu machen oder in Frage zu stellen, werden dann zur leidvollen Selbstquälerei, bis ich eben wieder den Mut habe, mich für den liebevollen Umgang mit mir selbst zu entscheiden.

Und Versöhnung brauche ich mit meinem eigenen lichtvollen Wesen bzw. damit, dass ich eben letztlich Geist bin, der in einem Körper wohnt. Der Körper ist mein Tempel, den ich mit meinem Wesen also mit meiner Liebe und mit meiner Kraft einnehmen soll, aber ich bin nicht der Körper. Somit ist es mir möglich, mich für mein höheres Selbst zu öffnen, und für viele wunderbare Fähigkeiten, Wahrnehmungen und Energien, die ich alle schon von Geburt an in mir habe. Nur konnte ich mich ihnen bis jetzt nicht öffnen, weil zu viele übernommene Verhaltensweisen und Glaubenssätze meiner Umgebung mich davon abgehalten haben.

Um meine Spiritualität zu entwickeln, muss ich mich also eigentlich mit etwas wunderbarem versöhnen: Einem lichtvollen Wesen mit machtvollen Werkzeugen und Energien, in die ich einfach nur wieder hineinwachsen muss. Versöhnung bedeutet: Wieder annehmen, wieder in mich hineinlassen, wieder in mir wirken lassen. Es ist die Bereitschaft zu sagen:

"Geliebtes Höheres Selbst übernimm wieder die volle Führung über mein Leben und bring mich auf den Weg meiner Bestimmung."

In jedem Menschen schlummern wunderbare Fähigkeiten, die die Welt noch braucht, um zu heilen, und um das Paradies auf Erden wirklich wahr werden zu lassen. Für jeden Menschen bedeutet Heilung, dass er sein eigenes Wesen in sich zurückkehren lässt, seine eigenen Fähigkeiten entwickelt und seinen eigenen Bezug zu Gott findet. Genau darin findet er all das, was ihm in seinem Leben wirklich fehlt: Reichtum, Liebe, Fülle, Kraft, Lebendigkeit...

Es hat also jeder Mensch in sich, was er braucht, um glücklich zu sein. Allein die Erinnerung (z.B. in einer Meditation) oder Ahnung von dem wunderbaren lichtvollen Wesen, was ich wirklich bin, kann schon mein ganzes Leben verändern, weil meine Sehnsucht danach, mich nicht mehr zur Ruhe kommen lässt.

Um all dies zu entwickeln, muss ich wieder Kind werden bzw. mein Inneres Kind heilen. Denn nur das Kind in mir ist fähig, in seiner natürlich Verbindung zu Gott, als SEIN Kind, machtvolle Energien und Werkzeuge spielerisch zu handhaben, weil es eben die Gnade nicht vergisst.

.

Affirmation:

"Ich vertraue mich und mein Leben wieder meinem wahren Wesen an und überlasse mich der Führung durch mein Höheres Selbst!"


Zurück Home