Nr.10 hellgrün,

eine Energie von Erzengel Allmiriel

Thema: Sanftheit leben, Gefühle zeigen


Um Sanftheit zu verstehen, brauche ich eigentlich, wie bei so vielen wunderbaren Eigenschaften, nur die Erinnerung an das Kind, das ich einst selbst einmal war. Wenn dieses Kind wieder frei und ungezwungen in mir leben darf, wird "Gefühle zeigen" und "Sanftheit leben" wieder etwas Selbstverständliches. Allmiriel erinnert mich wieder daran, dass mein wahres Wesen, also das Wesen dieses Kindes, Sanftheit ist und seine Sehnsucht, diese mit anderen zu teilen:

Mein Herz den Menschen öffnen! Mich ihnen zeigen! Mein Innerstes offenbaren!

Sehr oft lasse ich mich jedoch provozieren und werde ebenfalls grob, derb, hart oder verurteilend und ziehe mich innerlich zurück. Doch das ist genau das Ziel der Wesen, die da Wirken. Denn es ist nicht das "wahre Wesen" des Menschen, das mich provoziert, sondern es sind Wesenheiten, aus Hass und Verzweiflung erschaf-fen, die dabei im Menschen wirken. Diese Wesenheiten haben kein Herz und können nicht aus sich selbst heraus existieren, weshalb sie auch ständig neue Nahrung brauchen: Neue oder noch mehr Härte, Hass, neue Verurteilungen oder noch mehr Grobheiten... Hass wächst nur durch Hass, Angst nur durch Angst, Härte durch noch mehr Härte... Endlos ist die Liste der Provokationen durch solche Wesenheiten. Sie versuchen mich dazu zu bringen, mit dem gleichen Hass, mit der gleichen Härte zu kämpfen oder zu verurteilen. Wenn ich andere mit der gleichen Härte bekämpfe, wie ich bekämpft wurde, so habe ich den Hass dieser Wesenheiten genommen und sie haben gewonnen. - Nun, wie steige ich da aus? Die Energie von Allmiriel hilft mir, mich erstmal innerlich von der Provokation zu distanzieren. Wenn ich erkenne, dass Grobheit, Provokation oder Verurteilung niemals meinem wahren Wesen entspricht, entsteht eine innere Distanz! Allmiriel hilft mir, nun wieder mich zu fühlen, also wie es mir wirklich geht, auch mit dem anderen. Es bedeutet, dass ich zu allererst einmal meine Gefühle und mich selbst aushalten lerne! Je sanfter ich dabei mit mir selbst umgehe, desto leichter fällt es mir, mit mir zu bleiben. Natürlich bleibt es eine Herausforderung, diese Gefühle zu zeigen, weil dabei auch viele Ängste mitwirken: Werde ich wieder verletzt? Werde ich bloßgestellt? Werde ich vielleicht sogar verurteilt und bestraft? Werde ich dann vielleicht wieder oder noch mehr provoziert?

Nun, leider sind alle Befürchtungen wahr, doch stimmt dies nicht nur! Es werden mich auch Menschen bestätigen oder sogar ermun-tern, wieder andere werden meinen Mut bewundern usw. Letztlich hilft mir Allmiriel, zu erkennen, dass das alles gar keine so große Rolle spielt, denn je mehr ich aus diesen Kämpfen aussteige und meine alten Ängste loslasse, umso mehr lerne ich, Provokationen und das "Urteil" anderer, nicht mehr so persönlich, nicht mehr so wichtig zu nehmen. Dadurch löst sich die Abhängigkeit von bestimmten Menschen und die Sehnsucht wächst, meine Gefühle, meine Liebe und meine Sanftheit wieder mit Menschen zu teilen.

Und das ist auch das Ziel von diesem wunderbaren, hellgrünen Lichtstrahl von Erzengel Allmiriel: Die Sehnsucht in mir zu wecken, all das, was an so wunderbaren Gefühlen in mir ist, mit anderen zu teilen. Die Sehnsucht so sehr in mir wachsen zu lassen, mein Herz dem Leben öffnen zu wollen, dass ich plötzlich einfach anfange! Anfange, meine Gefühle zu zeigen, über meine Gefühle zu reden, sie schreibe, sie irgendwie kommuniziere: In Worten, Gebeten, Bildern, mit Händen oder Gestiken, über Musik oder über all das, was mir leicht fällt. Wie viel kann doch ein Strauß Blumen einer Frau zeigen, wenn er ehrlichen Herzens geschenkt wird? Und wie viel ein Bild, das mir mein eigenes Kind malt....

.

Affirmation:

"Meine Sehnsucht, meine Liebe zu teilen, trägt mich hinaus ins Leben, zu all den Menschen, die dort schon auf mich warten!"


Zurück Home