Nr.14 violett über rot,

eine Energie von Erzengel Haniel

Thema: Regeneration, Auftanken, dem Körper Zeit geben


In vielen Prozessen meiner spirituellen Entwicklung geschehen oftmals große innere Veränderungen. Wichtige Erkenntnisse, grundlegende Befreiungsaktionen und tiefe Emotionen, die ich loslassen konnte, gehen nicht spurlos an meinem Körper vorüber.

Ja, der Körper macht all diese Prozesse mit. Genauso, wie er alles Unbewusste für mich trägt, so lässt auch er los, wenn ich mental oder emotional Dinge loslasse. Doch ist der Körper leider noch nicht so "hochschwingend" wie mein Geist, weshalb er dafür mehr Zeit und auch viel Zuwendung braucht. Noch dazu haben sich viele Verhaltensweisen von mir über Jahrzehnte in meinem Körper eingeprägt, weswegen das Loslassen auf der körperlichen Ebene oftmals eben nicht einfach mit einem Fingerschnipp vorüber ist.

Oftmals ist es sogar so, dass viele körperliche Themen erst einmal noch schlimmer werden oder noch viel häufiger auftreten als in der Zeit, bevor ich mich so sehr mit mir selbst beschäftigt habe. Das ist auch richtig, wenn auch manchmal anstrengend, denn viele Emotionen sind im Körper gebunden und müssen über ihn auch losgelassen werden. Dazu braucht es einfach die Bereitschaft mich intensiv meinem Körper zuzuwenden, ihn zu pflegen, zu umsorgen, mich mit ihm zu beschäftigen. Ihm vor allem Zeit geben, all das, was auf der geistigen Ebene gelöst wurde, körperlich loszulassen. Genau in dieser Zuwendung zu meinem Körper geschieht eine Versöhnung, die das Fließen von blockierter Energie und somit die Regeneration des Körpers ermöglicht.

Ein Leben lang schon dient mir mein Körper, ja er dient mir, denn er nimmt alle Emotionen und Erfahrungen, die ich NICHT fühlen oder verarbeiten will, und trägt sie geduldig, so lange er eben kann. Egal ob als Kind oder als Erwachsene, sowohl emotional als auch mental flüchten wir aus schwierigen Situationen. Wo auch immer ich dann bin, in keinem Fall bin ich in meinem Körper. Gedanklich oftmals weit weg oder mit meinen Gefühlen bei einem anderen Menschen, bei einem guten Essen, in einem Film oder sonst irgendwo. Ablenkung ist heutzutage eines der professionellsten Medien geworden. Doch was geschieht mit all den Emotionen, den Ängsten usw. die ich in meinem Leben erfahren habe? Natürlich hab ich sie verdrängt, doch wohin? In meinen Körper! Wohin sonst? Dieser trägt also all diese Emotionen für mich und wenn ich dann irgendwann endlich einmal anfange Emotionen loszulassen, beginnt für den Körper ebenfalls ein großes Loslassen. Die Anspannung alles immer nur zu verdrängen fällt weg und der Körper kann endlich einmal entschlacken. Eigentlich müsste ich mir bzw. meinem Körper dann nur die Zeit geben, auszuheilen und zu regenerieren. Da ich mir dafür aber in der Regel nie Zeit nehme, werde ich eben krank, wenn ich Zeit dazu habe: Am Wochenende, an den Feiertagen, in den Ferien, im Urlaub oder schlimmstenfalls erst, wenn ich in Rente gehe. Dann ist jedoch der Aufholbedarf so groß, dass ich meinen Körper damit fast überfordere und dramatische Krankheiten die Folge davon sind.

Es braucht ein waches Körperbewusstsein, um Regeneration oder "Erdung" wirklich zu verstehen! Es hat nichts mit Disziplin oder Aktionismus zu tun, sondern mit Versöhnung und Hingabe! Ja, die Versöhnung mit meinem Körper bzw. damit, dass ich in ihm lebe, mich auf ihn einlasse, mich ihm hingebe. Es bedeutet eine liebevolle Zuwendung an meinen Körper. Ihn in meinem Leben teilhaben zu lassen, als wichtigen Bestandteil. Erst durch diese Versöhnung, durch die Hingabe an meinen eigenen Körper, finde ich wieder heraus, was er gerade wirklich braucht, um zu regenerieren und zusammen mit meinem Geist, mit meinen Gefühlen in einer wunderbaren Einheit zu leben! Es bedeutet, meinen Körper, aber auch die gesamte Materie wieder als das zu achten, was sie ist: Die Möglichkeit, der Schönheit meiner Seele manifesten Ausdruck zu verleihen.

.

Affirmation:

"Ich lasse die Bedürfnisse meines Körpers wieder Bestandteil meines Lebens werden!"


Zurück Home