Gedichte:

.

Engel, meine stillen Begleiter...

.

Still legen sie den Mantel ihrer Liebe um mich,

wenn ich mich sehnsuchtsvoll an sie wende.

.

Sanft und zärtlich,

wie von einem guten Freund,

geleiten mich ihre schützenden Hände

hindurch durch viele Schwierigkeiten

und auch wieder zurück auf meinen rechten Weg.

.

Sie bringen mich manchmal zum lachen

und manchmal trocknen sie auch meine Tränen.

.

Sie bevormunden mich nie

und lassen mir immer die Verantwortung für mich selbst...

.

...und damit ich in meiner eigenen Kraft auch wachse,

lassen sie mich wichtige Entscheidungen immer alleine treffen!

.

Ja, sie sind schweigsam in Gedanken und auch in Worten,

aber in der Sprache des Herzens,

das die Sprache des Lebens ist,

reden sie klar und deutlich mit mir!

.

In dieser Sprache bekomme ich Antwort auf jede Frage

und jede Regung wird erwidert!

.

Ich diene den Engeln,

denn es sind meine Freunde und Freunden zu dienen, fällt nicht schwer!

.

Engel sind mehr noch wie Freunde,

denn sie hören nicht auf mich zu lieben, auch wenn ich schon lang nicht mehr lieben kann.

Und selbst wenn ich sie noch so lange Zeit vergessen habe,

so sind sie doch mit meinem ersten Ruf,

mit meiner ersten Bitte,

mit meinem ersten Gedanken an sie wieder da,

als wären sie niemals fort gewesen.

.

Sie helfen mir in so vielen Dingen, auch wenn sie immer anders wirken, als ich denke.

Sie zeigen mir meinen Weg, auch wenn ich längst die Orientierung verloren hab,

Und ihre Reinheit hilft mir, mich zu erinnern,

an das Wesen, das auch ich einst mal war...

.

Ein Engel wurde bestimmt, mich in diese Welt zu geleiten,

ein Engel geleitet mich durch mein ganzes Leben

und ein Engel wird mich geleiten, wenn ich wieder von dieser Welt gehe.

.

Auch du hast einen solchen schweigsamen Freund,

der dir in der Sprache deines Herzens

so vieles noch zu erzählen hätte

wenn du nur den Mut hast, es ihm zu öffnen...

Heliamus Raimund Oktober 04


Zurück Home