Gedichte und Gebete:

.

Oh Sehnsucht komm zu mir...

.

Oh Sehnsucht komm´ zu mir,

da ich mit dir nur fühlen kann,

das Leben, wie es wirklich ist!

Vielleicht fühl ich mit dir

das Leid vergangner Jahre,

doch oh Sehnsucht,

was fühl ich ohne dich?

Ohne dich fühl´ ich doch nichts,

nicht was wirklich ist,

nicht was Wahrheit ist,

und nicht was es heißt wirklich zu leben und sich dem Leben hinzugeben!

.

Wie kann ich hoffen und auch wagen,

wenn ich die Sehnsucht nicht mehr fühl in mir?

Wie kann ich wünschen, werden, glauben und empfangen,

wenn du nicht kommst zu mir?

Wie kann ich mich am Glück erfreuen,

Glückseligkeit erahnen tief in mir

und Wunder noch erleben,

wenn ich nicht fühlen kann,

dass ich sie mir ersehn´...

Oh Herz des Lebens,

wie magst du dich öffnen

und mich tief berühr´n,

wenn mein Herz doch verschlossen ist

und die Sehnsucht tief in mir verborgen

nach dir nicht rufen kann?

.

Oh Sehnsucht komm´ und nimm mir meine Angst vor dir!

Nimm mir meine Angst vorm Leben, vorm Leben auch in mir!!!

.

Wach auf du schlafend Herz

und sieh das Leben,

das dich schon erwartet,

wenn du dich öffnest,

tief in dir.

Mit offnen Armen steht es da vor dir,

empfängt dich, umarmt dich

und erfüllt dich!

.

Sei bereit für deinen ersten Atemzug,

um intensiv

das Leben einzuatmen!

.

Sei bereit für deinen ersten Herzschlag,

der das Leben wird bewegen, wie nie zuvor,

ganz tief in dir.

.

Wenn du erwachst

zu neuem Leben,

da das Leben dir begegnet und du erlaubst,

dass es in deinem Herzen dich berührt,

dann erwacht die Sehnsucht tief in dir

und lässt dich das Leben fühlen wie nie zuvor...

Heliamus November 2003


Zurück Home