Die Dreieinige Kraft des Christus Band I:

"Mut zur Wahrheit"


Kapitel 5

Meine Sehnsucht nach Gott und nach der göttlichen Absolutheit


Meine einzige Sicherheit, nämlich die Gewissheit, das Gefühl eins zu sein mit Gott, ist mir also verloren gegangen. Was mir noch bleibt, ist die Sehnsucht.

Jeder Mensch hat Sehnsüchte, bewusst oder unbewusst. Eine Sehnsucht drückt sich in jedem Menschen irgendwie aus: Die Sehnsucht nach Absolutheit. Jeder Mensch versucht, absolut zu sein, z.B. absolut normal, absolut verrückt, absolut reich, absolut richtig, absolut neutral, absolut schön..., und doch bleibt es eine Scheinabsolutheit, da wir uns nicht in vollem Umfang bewusst sind, was wir wirklich sind. Somit ist es nur ein Versuch, der meistens darin endet, dass man irgendeine Scheinabsolutheit definiert und als allumfassend festlegt.

Sehnsucht ist das Sehnen und das Suchen des Menschen nach seiner Göttlichkeit. Sehnsucht gibt es nur, solange wir getrennt sind von Gott, d.h. solange wir das Gefühl haben, getrennt zu sein.

Tiere, Pflanzen oder Steine haben keine Sehnsucht, denn sie sind eins mit Gott, sie leben in vollkommener Einheit und sind absolut sie selbst. Durch den Einfluss des Menschen wurden gerade auch die Haustiere allerdings von ihrem wahren Wesen getrennt, weil sie die Emotionen ihrer Besitzer übernommen haben und dadurch vermenschlicht worden sind. Sie fühlen und verhalten sich nicht mehr natürlich, weil sie die Emotionen ihrer Besitzer übernommen haben und ausleben. Die Praxen der Tierärzte sind voll von Patienten, die „menschliche“ Krankheiten haben.

Wenn die Tiere nicht eingesperrt sind und nicht vom Menschen missbraucht werden, wenn sie also frei und natürlich leben dürfen, fühlen sie keine Sehnsucht. Diese natürliche Einheit mit und in sich selbst, also ihre natürliche Absolutheit fasziniert uns. Leider ist sich der Mensch noch nicht bewusst, dass er die Natur und ihre Wesen so dringend braucht, um über sie in Kontakt mit der göttlichen Absolutheit zu kommen, die ihm selbst verloren gegangen ist. Es werden zwar sehr viele „Haustiere“ gehalten, aber für die betroffenen Tiere bedeutet das oft Gefangenschaft oder Missbrauch. Sie werden nicht als gleichwertige Wesen gesehen oder gefühlt, weshalb sie letztlich auch nur benützt werden. Da die Tiere sich gegen die Emotionen der Menschen nicht wehren können, lassen sie dies geschehen und warten, bis der Mensch sich ändert...

Unsere Sehnsucht nach Gott drückt sich in vielen verschiedenen Formen aus, von denen die meisten unbewusst sind. Die wenigsten können ihre Sehnsucht fühlen, weil sie Gott oder die Schönheit ihrer eigenen Seele nicht mehr kennen. Schuldgefühle, Angst, Schmerz und Wut, die in der Trennung von der eigenen Göttlichkeit gebunden sind, erscheinen – bewusst oder unbewusst - viel zu groß, als dass ich sie aushalten, bearbeiten oder heilen könnten. Trotzdem existiert diese Sehnsucht natürlich, sie ist jedoch meist unbewusst, weil sie immer und immer wieder abgewehrt oder kompensiert wurde.

Die Sehnsucht nach göttlicher Absolutheit ist die Sehnsucht nach Bewusstsein, nach Liebe und nach Macht. Was dies bedeutet, versuche ich im weiteren noch ausführlich zu erläutern. Wichtig dabei ist jedoch, dass wir nicht vergessen, dass es nicht nur eine Sehnsucht ist, sondern drei. Persönlich habe ich sie erlebt, als die Sehnsucht Gott verstehen, Gott erfahren und Gott in seinem Wirken erleben zu wollen. Durch meine intensive Auseinandersetzung mit der Dreieinigen Kraft, habe ich herausgefunden, dass dahinter die grundlegende Sehnsucht nach Selbstbestimmung und Hingabe liegt, es also eigentlich sogar 6 Grundformen der Sehnsucht nach Absolutheit gibt:

Ich habe die Sehnsucht,

vom Bewusstsein (Geist), von der Liebe und von der Macht Gottes

angenommen und gelobt zu werden, d.h.

in voller Hingabe an das Leben zu leben

und Gnade zu erfahren...

...und ich habe die Sehnsucht,

das Bewusstsein, die Liebe und die Macht Gottes

in mir selbst anzunehmen und zu loben, d.h.

selbstbestimmt zu leben

und Selbstverantwortung zu übernehmen.

Die Sehnsucht danach, in voller Hingabe an das Leben zu leben und Gnade zu erfahren, ist meine Sehnsucht nach

Ausdehnung und Entfaltung

und die Sehnsucht danach, selbstbestimmt und selbstverantwortlich zu leben, ist meine Sehnsucht nach

innerer Freiheit und Selbständigkeit.

.

Die Verbindung von Selbstbestimmung und Hingabe...

...ist die, dass ich in demselben Masse wie ich mich nach Selbstbestimmung sehne, mich auch nach Hingabe sehne, egal ob bewusst oder unbewusst. Man kann es wie zwei Tore sehen, durch die ich hindurchgehe, wenn...

Weiter gehts im Buch.