...spezielle Themen: (für Vollbildmodus hier klicken)

Manchmal bin ich ganz schön vergesslich...
  • Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich vergesse,
    • dass all die Engel, die ich den Menschen in unserer Welt versuche wieder näher zu bringen, ich selbst genauso dringend brauche.
  • Manchmal bin ich so sehr mit den Dingen um mich herum beschäftigt,
    • dass ich vergesse, wer ich eigentlich bin,
    • dass ich vergesse, woher ich komme und mit welchem Auftrag...
  • Manchmal entsetzt mich die Vergangenheit eines anderen so sehr,
    • dass ich vergesse, dass meine eigene mich genauso sehr geprägt hat.
  • Manchmal beschäftige ich mich so sehr mit anderen Menschen, dass ich vergesse,
    • dass ohne meine Selbstliebe, meine ganze Liebe im Leben verloren geht.
  • Manchmal sehe ich soviel Schwierigkeiten und Probleme,
    • dass ich vergesse, dass Gottes Hände so groß sind, dass alle Probleme darin Platz haben, sogar ich selbst.
  • Manchmal bringen mich die Kämpfe in meiner Umwelt so sehr in Rage,
    • dass ich vergesse, dass Frieden dadurch entsteht, dass ich den Frieden in mir finde und darin bleibe.
  • Manchmal versuche ich so sehr die Härte und das Leid dieser Welt zu verringern,
    • dass ich vergesse meine eigene Weichheit und Liebe wachsen zu lassen.
  • Manchmal tauche ich in Angst und Dunkelheit so sehr ein,
    • dass ich mein eigenes Licht vergesse.
  • Manchmal versuche die Verletzlichkeit eines anderen so wichtig zu nehmen,
    • dass ich vergesse, dass ich genauso verletzt bin und genauso viel Liebe brauche.
  • Manchmal genügen die Ablenkungen und Beschäftigungen dieser Welt,
    • dass ich vergesse, dass ich nur in der Stille meines eigenen Herzens fühlen kann, ob ich noch auf dem rechten Weg bin,
    • und dass nichts so wichtig ist, wie das Gefühl für mich selbst.
  • Manchmal übernehme ich für einen anderen Menschen Verantwortung und vergesse,
    • dass, nur in der Verantwortung für mich selbst...
      • ...soviel Liebe erblüht, dass ich sie verschenken will,
      • ...soviel Licht zu leuchten beginnt, dass ich mit diesem Licht meine ganze Umwelt heller mache,
      • ...und soviel Lebenslust entsteht, dass ich damit die ganze Welt anstecke.
  • Tja, manchmal halte ich ganz schön fest, an all den unangenehmen Dingen dieser Welt und vergesse,
    • dass ich ja nicht tiefer fallen kann, als in Gottes Hände, ich nur wieder loslassen muss...

Dann, genau dann, wenn es wieder einmal "Manchmal" ist, brauche ich ein Wunder, einen wunderbaren Menschen oder sogar einen Engel, der einfach kommt und mich und mein Leben wieder verzaubert...

Ich wünsche jedem, der dies liest,

fröhliche Weihnachten,

ein Wunder, das Dein Leben verzaubert

und einen Engel, der Dich ins neue Jahr begleitet.

Herzliche Grüße

Heliamus Raimund


Zurück Home