...spezielle Themen: (für Vollbildmodus hier klicken)

Hoffnung

...denn es gibt sie, die Liebe!

und irgendwann wird sie siegen...

.

Denn das Licht ist stärker als die Dunkelheit

und der Geist ist stärker als die Angst

und mein Mut, dem Leben immer wieder neu zu begegnen wird alle Starre in mir überwinden.

.

Denn die Liebe ist stärker als der Hass

und die Kraft der Versöhnung stärker als aller Schmerz

und meine Hingabe an Gott und an das Leben wird die Wunden meiner Seele heilen.

.

Denn mein Wille ist stärker als alle Ohnmacht

und die Macht des Vertrauens ist stärker als alle Wut

und mein Rufen nach Gott und nach seiner Hilfe wird erhört werden und wird Wunder ermöglichen.

.

Ewig währt das Leben und da ich ein Kind des Lebens bin, bin ich eins mit dem Leben und währe ewig. Mag sein, dass Unsicherheit, Ungeduld und Selbstzweifel mich eine Zeitlang von meinem wahren Wesen trennen können, doch seit Christus existiert, haben diese Kräfte ihre Macht verloren und werden nicht mehr ewig wirken. Irgendwann werde ich alle Kritik, allen Hass und alle Zweifel überwinden, weil ich ihnen nicht mehr ausweiche und ihnen nicht mehr erlaube, mein Wesen zu bestimmen. Und immer mehr wächst die Gewissheit in mir, dass das Kind Gottes, das ich wirklich bin, in mir existiert und wächst und immer mehr von meinem Wesen einnimmt.

Die Menschheit trägt eine große Last, Menschen sind beladen, von Schuld, von Hass, von Angst und noch vielem mehr. Die Weigerung ist groß, diese Last zu erkennen, weil sie glauben, dass sie sie erdrücken könnte, doch tragen sie sie schon...

Wie groß muss die Kraft der menschlichen Seele doch sein, dass sie diese Last tragen und noch nicht verändern wollen. Wie bedingungslos muss die Liebe doch sein, wenn sie so viel tragen und nichts daran ändern wollen. Auch wenn diese Liebe falsch verstanden ist und dieser Umgang uns nur Leid beschert, so ist es doch eine große Kraft, die darin wirkt. Wenn wir lernen, diese Kraft für die Liebe und für das Leben zu nutzen, welch machtvolle Veränderung wird die Erde doch wohl erleben? Ich sehe diese Kraft, die in den Menschen wirkt, auch wenn sie sie noch zur Unterdrückung und Zerstörung von sich selbst, von ihrem eigenen Körper und auch von anderen verwenden.

Doch beginnt sie schon, die Innere Revolution...

Es braucht wieder den Mut, die Menschen, mich selbst daran zu erinnern, welche wunderbare Kraft in meinem Leben, in mir selbst wirkt, und es braucht wieder die Bereitschaft, eine Erlaubnis zu geben, die persönliche Erlaubnis, dass Gott in mir und meinem Leben sich offenbaren darf.

Wer sollte all die Menschen daran erinnern, welch wunderbare Kraft im Leben wirkt, wenn wir es nicht tun? Wer sollte die Menschen an ihr wahres Wesen erinnern, wenn ich es selbst nicht tu, wenn ich es ihnen nicht vorlebe?

Die Macht Gottes ist größer, als alle Mächte dieser Welt, doch wie soll sie wirken, wenn ich sie nicht darum bitte?

Gott hat seinen Plan und er vertraut mir, denn er liebt mich! Er vertraut der Liebe in mir, weil er weis, dass die Kraft der Liebe größer ist, als all mein Leid und als all meine schmerzhaften Erfahrungen. Und er erinnert mich, immer und immer wieder, auf seine Weise, an mein wahres Wesen, an die Botschaft meines Herzens. Und er fragt mich, immer und immer wieder, wie ich mich entscheiden werde. Und selbst wenn ich mich weit von ihm entferne, so bleibt er doch bei mir und geht mit mir hindurch, egal durch welche Erfahrung und egal, wie lange ich brauche, wann auch immer ich entscheide, mein Herz wieder zu öffnen, ist seine Liebe wieder da.

Hoffnung, ja, Hoffnung existiert, denn ich, mein Leben und die ganze Welt werden sich verändern und egal wie lange es auch dauern wird und wie viele Fehler wir noch machen werden, irgendwann wird sich die Welt auf wunderbare Weise verwandeln und die Erde und die Menschen werden gemeinsam in ihrer wahren Schönheit erblühen.

Heliamus Raimund


Zurück Home